Hast Du dich schon einmal gefragt, WAS WÄRE WENN?

Ich meine das im Sinne von rückblickend auf wichtige Weichenstellung in deinem Leben. Wenn wir gefordert sind vor einer Weggabelung zu entscheiden welche Richtung wir einschlagen sollen, setzt manchmal Ratlosigkeit und Entscheidungsangst ein.

Welcher Entscheidungstyp bist du?

Es gibt Menschen die wählen rasch einen der möglichen Wege und sind auch schon auf ihm unterwegs. Das damit einhergehend Risiko, falsch entschieden zu haben, nehmen sie offensichtlich in kauf. Viele Menschen aber gehen besonnen an den Entscheidungsprozess heran. Sie sehen verschiedene Möglichkeiten, wägen Für und Wider ab und entscheiden erst dann. Manche jedoch sind verunsichert und können sich nicht entscheiden. Ich wage zu behaupten, dass wir alle schon in dieser Situation waren und aus Unsicherheit zu spät oder gar nicht entschieden haben.

Gibt es Entscheidungshilfen?

Im Alltag sind wir alle laufend gefordert Entscheidungen zu treffen. Ob ich mich für ein Schnitzel oder Schweinebraten im Restaurant entscheide, wird weder mich noch mein Umfeld nachhaltig besonders beeinflussen. Es gibt jedoch Weggabelungen, an denen die Wahl der einen oder anderen Richtung einschneidende Bedeutung haben kann. Wäre es da nicht wunderbar, wenn wir ein Instrument an der Hand hätten, das uns als Entscheidungshilfe richtungsweisend unterstützen kann?

Systemaufstellungen als Entscheidungsinstrument

Solche Instrumente gibt es. Ein sehr wertvolles unter ihnen ist die Systemaufstellung. Wer dieses „Kunsthandwerk“ beherrscht, kann damit rasch an die Wurzeln von Problemen und deren Lösung herankommen. Damit können wir sogar testen und ausprobieren welche Reaktionen eine Entscheidung hervorrufen würde, bevor man die Entscheidung trifft.

Hier ein paar Beispiele, wo und in welchem Kontext eine Aufstellung helfen kann:

– Im Personalwesen, besonders im Recruiting
– Wahl von Geschäftspartner
– Berufliche Ausrichtung und Karriereplanung
– Beziehungsfragen im beruflichen und privaten Kontext
– Ortsveränderung
– Reorganisation im Unternehmen
– Änderungen im Familiensystem (z.B. Erweiterung durch Schwiegerkinder)
– Produkteinführung (im Vorfeld testen)

Dieses Instrument gibt uns mehr Sicherheit in der Entscheidungsfindung und der Entscheidung mehr Kraft.

Euer,
Theo